Freitag, 8. September 2017

Kleine Schweden Schnupperreise mit ganz viel Wasser

Hey Beauty´s...

2 Freundinnen, 2 Koffer, viel Spaß und ganz viel Wasser - was braucht es mehr, um 3 spannende Tage voller Eindrücke zu erleben? Genau... gute Laune.

Begonnen hat die Reise in Warnemünde... und dann ging es mit der Reisegruppe direkt nach Rostock zum Abendessen.
Aber in Warnemünde selbst hat meine Freundin direkt den gekonnten Blick zum Fußboden gewandt und einen 5 Euroschein entdeckt. Einem geschenkten Gaul schaut man bekanntlich nicht ins Maul.





Das Abendessen im Restaurant war sehr gut, allerdings sind diese Miniportiönchen eher etwas für den "hohlen Zahn". Ich habe Euch mal mein Veggiegericht fotografiert. Meine Freundin hatte als Hauptgang Hühnerfrikassee mit Reis. Die Portion sah allerdings auch nicht größer aus.


Von Travemünde aus ging es dann abends auf die Fähre, die uns nach Schweden gebracht hat. Das Gute ist, dass die ziemlich lange Fahrt von ca. 8 Stunden bei Nacht passiert und man währenddessen in seiner Koje schlafen kann.
Das erste Schiff von der Stenaline war allerdings mit der Rückfahrt in keinster Weise qualitativ vergleichbar. Ich kann Euch nur ans Herz legen, mit der TT Line zu fahren. Aber hier sind erst einmal die Bilder vom 1. Schiff:


Das Zimmer war völlig in Ordnung, zumal man dort auch nur eine Nacht verbracht hat.

In Schweden angekommen, ging es direkt ins schwedische Hotel, direkt in der Nähe des Kongressgeländes in Malmö. Das Frühstücksbuffet war wirklich richtig gut. 


Der sehr moderne Stil des Hotels hat mir wirklich gut gefallen. =)
Den 2. Tag haben wir dann komplett in Malmö verbracht. Erst gab es eine 3-stündige Stadtrundfahrt und im Anschluss ging es ein wenig in die City zum Bummeln und Essen.








In Schweden kann man im Supermarkt die ein oder andere lustige Entdeckung machen. Ich sage nur "Pussi oder Mjau". In Malmö habe ich den weltbesten Karamell-Käsekuchen genossen und mir dazu einen Salted-Caramell-Frappucino gegönnt. Yummi
Dieses doch eher außerirdisch wirkende Gebäude ist nicht die Scientologiezentrale Schwedens, sondern ein Wasserturm. =)

Die 2. Nacht haben wir dann auf der Fähre der TT-Line verbracht. Ich kann nur sagen, das Zimmer war viel schöner als das der Stena-Line und auch das Personal war sehr nett.


Yummi oder?


Wie man sieht, ist uns das Essen gut bekommen. =)
Aber ein bisschen Spaß muss einfach sein. Der triste Alltag ist schon grau genug... daher kann ich Euch nur ans Herz legen, Euch niemals die kindliche Seite zu verbieten.
Wir haben an diesem Abend Tränen gelacht.

Den letzten Tag der 3-Tage-Kurzreise haben wir in Lübeck verbracht.
Die Hansestadt ist mit Ihren alten Bauten oder dem Holstentor wirklich hübsch anzusehen.
Bei einem Bummel durch die City durften auch einige Souvenirs mit. 





Wenn man in Lübeck ist, muss man unbedingt zu dem Shop vom Niederegger Marzipan gehen und sich dort ein Eis gönnen. Das Glück, das meine Freundin in Warnemünde mit dem 5 Euroschein hatte, ließ dann in Lübeck auch schon nach, als eine ziemlich freche Möwe im Fliegen etwas verloren hat, das sich dann auf ihrer Hose wiederfand. Aber heißt es nicht bekanntlich auch, dass alles Gute immer von oben kommt? *g*
Und es soll ja schließlich auch mal wieder Glück bringen. Es sei Dir gegeönnt.

Es war eine anstrengende, aber doch recht schöne Kurzreise mit sehr vielen Eindrücken.
Seid Ihr schon einmal in Malmö, Rostock, Warnemünde oder Lübeck gewesen? Für mich geht es jetzt erst einmal in den Erholungsurlaub.






Kommentare:

  1. Liebe Tina,
    sowas würde ich auch echt mal machen. Generell möchte ich auch unbedingt mal nach Schweden. Deine Bilder sehen wirklich toll aus und das Essen richtig lecker! Schön, dass du schöne Tage hattest (:

    Liebste Grüße,
    Therese

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tina

    Danke Dir für die schönen Bilder und fürs mitnehmen!

    Wow, das hätte mir auch sehr gefallen!

    Hab ein schönes Wochenende!

    xoxo Jacqueline
    My Blog - HOKIS

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tina
    Sieht nach Spaß aus und die Bilder sprechen ja für sich. Du hast recht, nie das Kind in einem verlieren ;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Hört sich nach so viel Spass an. Ich liebe den schwedischen Lifestyle ❤️

    AntwortenLöschen
  5. Ich hoffe, du hattest viel Spaß und hast dich gut erholt! Die Katzenfuttermarken klingen ja echt lustig! :D

    Liebe Grüße
    Diana
    von Großstadtgedanken

    AntwortenLöschen