Mittwoch, 13. September 2017

Friend till the end...

Hey Beauty´s...

ich schaue sehr gerne die verschiedensten Youtubevideos. Wie durch einen Wink des Himmels ausgelöst, bin ich mal wieder meine sehr alten Videos durchgegangen. Irgendwie finde ich das Lied "Till the end" bis heute noch sehr schön.


Wenn ich jemandem meine Freundschaft anbiete, dann immer zu 100 % oder gar nicht. Gerade im Zeichen der Freundschaft sollte das Band zwischen Menschen immer ehrlich, fest und voller Kompromisse sein.
Jemand, der nicht bereit ist, Freundschaft zu schätzen, kann es nicht ehrlich mit einem meinen, zumal eine echte Freundschaft immer auf Gegenseitigkeit beruhen muss. Einseitige Freundschaft bringt uns Menschen im Leben nicht weiter. In Guten und in schlechten Zeiten sieht man, wer wirklich zu einem steht und Momente mit einem teilen möchte.
Es wird immer wieder Augenblicke voller Enttäuschung im eigenen Leben geben. Der Weg bis ans Lebensende kann nur steinig und kurvenreich sein. Ein Auf und Ab der Gefühle begleitet uns ständig. Doch wie kann man durch schlechte Zeiten gehen? Negatives kann man niemals aus seinem Leben verbannen doch, was einen nicht untergehen lässt, macht einen deutlich stärker. Freundschaft, die schlechte Zeiten überstanden hat, wird auch bis ans Lebensende halten, wenn man es von Herzen möchte.
Freunde sind doch ein wenig wie die Geschwister, die man sich aussucht. Seine Familie muss man so annehmen, wie sie sind. Freunde suche ich mir selbst aus. Wenn man schon so weit ist und sich für eine Freundschaft entscheidet, sollte man immer mehr geben, als nötig. Freunde sollte man doch immer so behandeln wie man selbst gerne behandelt werden möchte + das gewisse Extra!
Die Lebenszeit ist nun mal auf einen gewissen Zeitrahmen begrenzt, der uns nicht bekannt ist. Das Leben kann heute überraschend enden, es kann aber auch erst in X Jahren sein. Wenn man sich dieser Tatsache erst einmal bewusst ist, sollte man doch versuchen so viel Zeit wie möglich mit den Menschen zu verbringen,  wie möglich. Auch wenn der Alltag alles andere als überflüssige Zeit bereithält, ist eine kurze Nachricht an einen Freund immer möglich!
Es ist alles einer Frage des eigenen Ichs... wie viel möchte ich geben? 

"Von allen Geschenke, die uns das Schicksal gewährt, gibt es kein größeres Gut als die Freundschaft - keinen größeren Reichtum, keine größere Freude." *Epikur von Samos

Für echte Freunde kann man nur dankbar sein, denn sie schenken einem freiwillig Ihre Zeit!










Wie steht Ihr zum Thema Freundschaft und wie pflegt Ihr die Beziehung mit Euren Liebsten?

 

 
 

Kommentare:

  1. Liebe Tina

    Das hast Du so schön geschrieben und ich bin ganz Deiner Meinung!

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo Jacqueline
    My Blog - HOKIS

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tina,
    du sprichst mir aus der Seele. Ich bin auch total der Meinung, egal ob du grad auf dem Klo sitzt oder schon im Bett, ein einfaches "ich melde mich morgen" tut nicht weh dauert 30 Sekunden, die wird man für seine Freunde ja wohl definitiv haben.
    Ich finde deinen Post wirklich sehr schön!

    Liebste Grüße,
    Therese

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das freut mich, dass dir der Blogpost gefällt und du sagst es, 30 sek hat wirklich jeder. Die Frage ist nur, wie man sich selbst organisiert und motiviert.. aber Freunde an sich sollten einen schon genug motivieren.
      LG Tina

      Löschen
  3. Das stimmt Tina. Wahre Freunde zeigen sich in deinen dunkelsten Stunden und dann kann sie an einer Hand abzählen. Dafür sind das dann wahre Freunde. Familie kann man sich nicht aussuchen, aber meiden GG
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen