Freitag, 25. März 2016

Matcha Latte #Food Friday

Hey Beauty´s...

yeahh der Food Friday steht vor der Tür und selbstverständlich wieder unter dem Thema "Healthy".
Ich trinke sehr gerne einen grünen Tee und habe seit einiger Zeit den Matcha Tee in Pulverform für mich entdeckt.
Matchatee ist sehr fein vermahlener grüner Tee mit einem leicht herben Geschmack.
Da es hierbei um eine etwas edlere Teesorte handelt, ist der Preis etwas höher, aber ich kann Euch sagen, dass sich der Preis lohnt, da man nicht all zu viel von dem Pulver benötigt. In Japan gilt dieser Tee u.a. sogar als lebensverlängerndes Elixier. Dadurch, dass im Matcha sehr viel "Koffein / Teein" enthalten ist, hat man eine gesunde Form der Belebung. Matchatee macht müde Menschen munter *g*.
So nun genug des Vorgeplänkels - so mache ich nun den Matchalatte:




In der letzten Woche habe ich Euch meinen AEG Mixer vorgestellt. 
Diesen verwende ich, um den Matchalatte klümpchenfrei zu mixen und schaumig zu schlagen.

Die Zutaten:
*200ml heiße Milch (Eurer Wahl, fettarm, laktosefrei, Sojamilch etc.)
*1/2 Teelöffel Matchapulver
*für ein wenig Süße 1/2 Teelöffel Kokosblütenzucker (gibts jetzt auch im DM)

Kokosblütenzucker ist zum Süßen sehr gut geeignet, da der glykämische Index bei ca. 35 liegt. Demnach steigt der Blutzuckerspiegel nicht so stark an, wie bei anderen Süßungsmitteln. Haushaltszucker zählt dann leider eher zu den hoch-glykämischen Lebensmitteln. Erst kürzlich habe ich ein sehr interessantes Buch zum Thema Weizen gelesen und warum der glykämische Index ein sehr interessanter Faktor ist, der vielen beim Abnehmen eher im Weg steht.
Kokosblütenzucker wird übrigens aus dem Nektar der Kokospalme hergestellt, schmeckt nicht nach Kokos, sondern eher leicht karamellig.

Alle Zutaten gebe ich in den Mixer und schon ist mein Matchalatte fertig zum Genießen.

Mögt Ihr Matchatee? Interessiert Ihr Euch auch für das Thema Ernährung?

Ich wünsche Euch einen gesunden Freitag...



 

Kommentare:

  1. Liebe Tina,
    obwohl ich mich zu den "Allesfressern" zähle :-D, interessiert mich das Thema ERnährung sehr :-)
    Ich lasse mich auch sehr gerne von dir inspirieren! Habe schon einiges auf deinem Blog gesehen, das ich nachkochen/mixen muss, aber erst, wenn der UMzugsstress endlich komplett vorüber ist.
    Das mit dem Zucker wusste ich so im Detail noch nicht. Ich versuche zwar weitestgehend den normalen Haushaltszucker wegzulassen, aber immer klappts dann auch nicht.
    Ich würde mich riesig freuen, wenn du uns auf den Sommer hin tolle Getränke mit deinem Mixer zaubern könntest. So etwas intereessiert mich sehr :-)
    Nun wünsche ich dir noch einen wundervollen Freitag und tolle Ostern, meine liebste Tina und genieße deine freie Zeit :-*
    Viele Bussis
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  2. Ich selber hab noch nie einen Matchatee getrunken, aber hört sich echt lecker an und leicht zu machen! Danke für den Tipp :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Tina (:
    an Matchatee habe ich mich noch nicht herangetraut, da mir grüner Tee zum Beispiel gar nicht schmeckt. Obwohl ich mir vorstellen könnte, dass mir die Latte Variante schmecken könnte...ach ich weiß nicht :D
    Das mit dem Kokosblütenzucker klingt super interessant...ich süße immer mit Agavendicksaft, bin mir aber irgendwie auch nicht mehr so sicher, ob das sooo gesund ist^^
    Hachja, es gibt eben zu allem unterschiedliche Meinungen.

    Schönen Karfreitag dir noch (:
    Therese (:

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein toller Post! Das Thema finde ich total spannend. Matcha wollte ich schon immer mal ausprobieren. Leider vertrage ich komischerweise "normalen" Grünen Tee eher nicht so, macht mein Kreislauf irgendwie nicht mit, obwohl ich sonst gerne (viel) Koffein/Teein zu mir nehme.

    Den Tipp mit dem Kokosblütenzucker finde ich aber auch richtig toll!

    Liebe Grüße & Frohe Ostern! :)
    Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Very nice post! love it ♥

    http://itsmeieva.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe noch nie Matcha Latta getrunken, aber das hört sich so lecker an *_*
    Das Thema Ernährung finde ich sehr interessant, da kann man immer was dazu lernen.

    Vielen lieben Dank <3
    Smoothies sind was tolles :D
    Alles Liebe Sara <3

    AntwortenLöschen
  7. Muss ich mal nachmachen! Klinkt lecker!!!!=)

    http://xsweetredstrawberry.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Tina,

    danke für deinen Kommentar auf meinem Blog!

    Matcha hört sich echt interessant an. Ich bin auch eine begeisterte Teetrinkerin, diesen habe ich jedoch noch nicht ausprobiert!
    Ich habe auch ehrlich gesagt noch nie von Kokosblütenzucker gehört - da möchte ich gerne mal probieren wie der schmeckt.

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  9. Matcha habe ich heute geschenkt bekommen, da kommt mir dein Rezept gerade richtig, vielen lieben Dank fürs Teilen.
    Ganz liebe Grüße an dich
    Alnis

    AntwortenLöschen