Donnerstag, 21. Januar 2016

Meine aktuelle Make-Up Routine #Rimmel Wake Me Up

Hey Beauty´s...

vielleicht könnte das Thema für die ein oder andere unter Euch ganz spannend sein. Ich kann mich mit dem Thema Foundations und dem perfekten Teint stundenlang beschäftigen.
Noch ist diese Foundation meine aktuelle "everyday" Version, aber wie Ihr auf den Fotos sehen werdet, ist meine momentane Lieblingsfoundation in naher Zukunft leer. Und dann testet man ja ganz gerne mal etwas Neues aus.


Die Rimmel Wake Me Up Foundation (30ml) habe ich im letzten Jahr in London gekauft und seit dem im täglichen Gebrauch. Die Farbe 100 Ivory passt mir im Herbst und Winter ganz gut. Wie Ihr hoffentlich sehen könnt, ist auch nur noch ein wenig Inhalt drin, sodass ich sie bald schon aufgebraucht haben werde.
Zur besseren Vorstellung habe ich selbstverständlich Swatches für Euch:


Die Foundation passt sich meiner Haut wunderbar an und dunkelt nicht nach. Diesen Fakt finde ich ganz besonders wichtig, weil es mit einer nachdunkelnden Foundation schwierig ist, die perfekte Farbe für sich zu finden.
Ich habe trockene Haut und da eignet sich das Produkt bestens. Ich trage die Foundation mit einem abgeflachten Foundation Pinsel (z.B. von Realtechniques) auf und gehe mit dem feuchten Realtechniques Schwamm darüber, um das Produkt optimal mit der Haut verschmelzen zu lassen.
Die Foundation hält nahezu den ganzen Tag, wenn ich sie trotz meiner trockenen Haut mit dem folgenden Puder sette:


Das Finish ist dann, wie der Name schon sagt, matt. Eigentlich bin ich kein Fan von einem extrem matten Finish, aber da ich an gezielten Stellen , wie z.B. Wangenknochen Highlighter verwende, ist das schon ok.
Beide Produkte sind eine tolle Kombination. Die Foundation hat einen Lichtschutzfaktor von 15. Ich muss aber sagen, dass ich den Sinn von einem Lichtschutzfaktor in Foundations grundlegend nicht verstehe. Zum einen ist der Faktor 15 so gering und zum anderen müsste man den Schutz theoretisch regelmäßig aufrechterhalten, was bei einer Foundation nicht möglich ist.
Die Foundation eignet sich für Fotos ohne Blitz sehr gut und macht einen strahlenden Teint. Die enthaltenen Schimmerpartikel sind auf der Haut nur im direkten Sonnenlicht und aus einer sehr kurzen Distanz sichtbar. Keine Angst, man sieht nicht aus wie ein Twilight Vampir.
Für Nahaufnahmen mit einem Blitzlicht hat man auch hier das Problem, wie bei allen Foundations, die einen SPF enthalten.
Die Deckkraft der Foundation würde ich in die Sparte leicht bis mittel kategorisieren, lässt sich aber problemlos schichten.
Ich mag dieses Produkt wirklich sehr gerne. Ihr könnt die Foundation auch auf Amazon beziehen oder bei Boots / Superdrug etc. in England.
Der Preis liegt bei ca. 12 - 15 Euro.
Wie sich die Haut auf fettiger oder Mischhaut verhält, kann ich leider nicht sagen. Aber vielleicht hat jm. von Euch diese Foundation schon getestet und mag seine Erfahrungen in den Kommentaren mit uns teilen. Es würde mich zumindest sehr freuen.
Habt Ihr Tipps für Foudations mit mittlerer bis hoher Deckkraft für trockene Haut aus dem Highend / Drogeriebereich?
Zwischendurch trage ich die Revlon Colorstay (normal to dry skin) und finde sie auch sehr gut. Dazu kann ich Euch nach einer längeren Testphase gerne eine Review verfassen.

So nun wünsche ich Euch eine wunderschöne Restwoche =) nicht mehr lang und wir haben das heiß ersehnte Wochenende.....

 

Kommentare:

  1. Das Produkt hört sich super an :) Ich selbst benutze aber allgemein keine Foundation oder Puder im Gesicht :) Ich wünsche dir eine wundervolle Restwoche ❤️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey =)du hast aber auch schöne Haut und Foundation nicht nötig... sei froh - so ist das auch viel zeitsparender

      lg tina =)

      Löschen
  2. Von der Foundation habe ich bisher nur Gutes gehört :)

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich gar nicht schlecht an,wobei die Deckkraft ja leider nur leicht-mittel ist.
    Und juhuu,das Wochenende ist da! :))

    Wer möchte kann auch sehr gerne mal auf meinem Blog vorbeischauen. Ich freue mich über jeden Leser.
    http://themarquisediamond.de/

    Liebe Grüße,
    Krissisophie

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tina,
    das Thema Foundation ist und bleibt interessant :-) Ich probiere in diesem Bereich auch sehr gerne mal wieder etwas Neues aus. Bis jetzt habe ich sehr gute Erfahrungen mit Yves Saint Laurent Foundation gemacht. Die meistens schön deckend!
    Da ich Foundation nur für spezielle Anlässe verwende, darf es deshalb auch ruhig ein bisschen teurer sein. Ansonsten verwende ich nur Puder von Clinique. Der deckt aber auch sehr schön.
    Ich habe Mischhaut und deshalb darf ich nie zu reichhaltige Produkte verwenden. Schade finde ich es, dass gerade Foundation und Puder von Dior nicht gut deckend sind und leider auch nicht lange mattieren. Hätte so gerne von dieser Marke etwas Passendes, aber leider bis jetzt nichts gefunden.
    Highlighter benutze ich nie. Aber dafür nehme ich manchmal ein bisschen Rouge. Ich bin der Meinung, dass mir Highlighter einfach nicht steht. Also an mir selbst gefällt es mir einfach nicht. Aber an anderen finde ich es sehr schön!
    Ich wünsche dir ein wundervolles Wochenende, liebe Tina :-*
    Viele liebe Bussis und Grüße
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  5. ach du süßli du, ich freue mich jedes Mal so sehr, wenn ich sehe,
    dass du kommentiert hast. Danke für die lieben Worte <3

    und btw richtig schöner Post
    alles Liebe deine AMELY ROSE vorbei

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Tina (:
    ich habe schon so viel Gutes über diese Foundation gehört und ich war auch der Meinung, dass es diese Foundation auch für verschiedene Hauttypen gitb, aber da bin ich mir nicht mehr zu 100% sicher.
    Irgendwann werde ich sie sicher mal ausprobieren, vielleicht gibt es die ja mal bei TK Maxx :D

    Liebste Grüße und einen schönen Abend (:

    AntwortenLöschen