Sonntag, 6. Juli 2014

Chia-Samen ... das Superfood schlechthin

Hey Beauty´s...

heute widme ich meinen Post mal dem derzeitig sehr beliebten "Superfood" Chia-Samen.
Aber vorab möchte ich kurz anmerken, dass ich keine professionelle Ernährungsberaterin bin und über keine Ausbildung in diesem Bereich verfüge.
Aber... ich interessiere mich wirklich sehr für gesunde Ernährung, Inhaltsstoffe und so weiter ;)

Chia-Samen waren schon bei den Mayas ein Grundnahrungsmittel und sie galten gleichzeitig als Heilmittel.
Die Samen entstammen der Chiapflanze "Salvia Hispanica".
Chia-Samen gelten als "Superfood" weil sie u.a.
*sehr viel Eiweiß enthalten (ein Plus für Sportler)
*ein gutes Verhältnis von Omega 3- zu Omega 6- Fettsäuren aufweisen (diese kann der menschliche Körper nicht selbst bilden)
*der Calciumgehalt ist 5-fach so hoch wie der von Milch
*sie enthalten das Spurenelement Bor (dieses unterstützt die Calciumaufnahme im Körper)
*der Kaliumanteil ist doppelt so hoch, wie der von Bananen
*sie haben einen Hohen Anteil an Eisen (sehr wichtig für den weiblichen Körper)
*enthaltenen Antioxidantien dienen dem Zellschutz ( vorteilhaft in Anlehnung für Anti-Aging)
*sie liefern langanhaltend Energie, weil sie die Umwandlung von Kohlehydraten in Zucker verlangsamen... somit wird Energie langsamer im Körper freigesetz
*Chia-Samen sollen die Verdauung anderer Lebensmittel vereinfachen
*sie sind recht sättigend (kann beim Abnehmen behilflich sein)
*glutenfrei
*geschmacksneutral (kein Eigengeschmack vorhanden)*





Es gibt unfassbar viele Möglichkeiten, Chia-Samen zu sich zunehmen: Roh, in Flüssigkeiten vermengt, als Smoothie, im Salat / Soßen, als Chia-Pudding...
Ich bevorzuge verschiedene Varianten. Da Chia-Samen in der Kombination mit Flüssigkeit ihr Volumen vergrößern und in gewisser Weise aufquellen, kann ich die gelartig / schleimige Konsistenz am besten aufnehmen bzw. ich favourisiere diese Variante. ;)
Wer gern Haferschleim oder Griesbrei isst, wird denke ich mit dieser Möglichkeit gut klarkommen.



So schaut mein momentanes Lieblingsrezept aus:
*2EL Chia-Samen
*einen guten Schuss Milch darüber
*Obst meiner Wahl dazu (momentan liebe ich Pfirsiche und Bananen)
-------
Das ganze richtig vermengt, gebe ich in den Kühlschrank und lasse es ca. 1 H im Kühlschrank quellen.... sehr lecker... oft gebe ich noch ein wenig Zimt, Vanille oder Agavendicksaft dazu.

Falls ich mal keine Milch verwende, nehme ich Naturtrüben-Apfel-Direktsaft oder einen Tee meiner Wahl (z.B. gekühlten Früchte- oder Pfefferminztee) und das schmeckt auch sehr lecker.

Da ich noch ein wenig recherchiert habe, kann ich Euch ein paar Beschwerden nennen, bei denen Chia-Samen besonders geeignet sind:

*Wundheilung
*Gelenkschmerzen
*Diabethes
*Gewichtsreduktion (Sättigungsgefühl)
*Reizdarmsyndrom
*Schilddrüsenerkrankungen
*Sodbrennen

*Senkung des Cholesterinspiegels....

Ich habe mir die Chia-Samen zuerst im Reformhaus gekauft, aber ich möchte direkt sagen, dass ihr die Samen im Internet günstiger beziehen könnt.
Im Reformhaus habe ich für diese kleine 200g Dose ca. 7 Euro bezahlt.
Im Internet habe ich mir dann über Amazon einen 1 kg Sack in Premiumqualität für 15,99 Euro bestellt und bin damit sehr zufrieden. Da man nur eine kleine Menge benötigt, rechnet sich der Preis, da man wirklich lange damit auskommt (es sei denn man ist eine 10-köpfige Familie ;D).
Ich hoffe, dass Euch mein Blogpost zu diesem Thema interessiert hat und jetzt wünsche ich Euch einen guten Start in die neue Woche.





Kommentare:

  1. Dein Post ist sehr informativ und interessant ;)
    Ich werde Chia-Samen unbedingt mal probieren...
    Ich wünsche Dir auch einen guten Start in neue die Woche ♥

    lg von
    http://unika-beautyheaven.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht aber wirklich sehr lecker aus meine Liebe ;*
    Vom China man essen wir also mien Familie und ich auch sehr gerne :*
    Schöenne abend dir noch
    http://kaariiiibaaaaa.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Toller Post!
    Das Rezept muss ich unbedingt mal ausprobieren :)
    Liebe Grüße
    Kathi <3
    http://kathiiis.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Toller Post :)
    Ich hab mir die Samen auch letztens gekauft, einfach weil mich interessiert hat, was es genau ist - dann hab ich erst im Internet recherchiert :)
    Liebe Grüße, Denise

    AntwortenLöschen